Jump to content

Züge mit Lü C oder D im Bahnhof Kirchhain und Anderes


Helmut
 Share

Recommended Posts

Moin zusammen,

im Fpl der beiden Sims hat Nopi reichlich Züge (ich glaube 40) mit Lü B, C, und D verteilt. Dadurch kommt es zu interessanten Begegnungen. Z.B. um kurz nach 4 Uhr würden sich der De 5054 und der Dg 6444 (beide Lü C) in Anzefahr begegnen. Zuvor hat der De 5054 einen planmäßigen Halt in FKIH auf 803, um von einem Güterzug überholt zu werden.

Wenn man ihn dort warten ließe, und, um eine Kollision in Anzefahr zu vermeiden, sogar so lange, bis der Dg 6444 aus der Gegenrichtung kommt, würde dieser über das Gleis 2 (802) fahren. Das ist aber das Nebengleis. Also habe ich mich für Gleis 804 zum Warten entschieden.

  1. War das nötig, oder sind die Gleise 802 und 803 weit genug voneinander entfernt? Immerhin stehen ja 2 Signale zwischen den Gleisen.
  2. Beim Ausfahren aus Gleis 804 fiel mir auf, dass Richtung FMBG nur ein Sperrsignal steht. Zum Glück konnte ich aber eine Fahrstraße (Zugstraße?!?) nach Gleis 881 einstellen und der Zug fuhr problemlos weiter. Ist das so vorgesehen, dass man mit Sh 1 eine Zugfahrt fortsetzen kann.
  3. Außerdem ist mir aufgefallen, dass am Signal P 802 die Taste für den alternativen Durchrutschweg nach links auf das Gegengleis frei ist, die Taste für den kurzen Durchrutschweg aber mit einer blauen Sperrkappe versehen ist. Natürlich kann ich die Sperrkappen selbst austauschen, aber im Wiki steht, dass es für den Gebrauch von Sperrkappen Richtlinien gibt.
    Ist das also so gewollt und richtig oder bloß ein "Tastendreher"?

Gruß

Helmut

Link to comment
Share on other sites

Moin,

1. der Abstand zwischen 802 und 803 ist ein normaler Gleisabstand. Da würde es krachen.

2. Das sollte er eigentlich nicht machen. Bei Gleis 804 ist Richtung Marburg eigentlich nur die Einfahrt möglich. Da muss ich noch eine Sperre Richtung Marburg einsetzen. Der Grund: Die Bahn hätte für 304 eine Signalbrücke bauen müssen... Und deshalb gabs nur das Sperrsignal für die Einfahrt.

3. Sperrkappen sind vom Original-Tisch übernommen. Der Sinn der Kappe für die Kurzeinfahrt ist, dass nicht versehentlich die Kurzeinfahrt gewählt wird und ein D-Zug dann tuckelnd bis zum Hauptsignal fährt. Ich kann mich auch nicht daran erinnern, jemals da die Kurzeinfahrt genutzt zu haben.

Viele Grüße

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Moin Stefan,

3. ... Ich kann mich auch nicht daran erinnern, jemals da die Kurzeinfahrt genutzt zu haben.

ich habe das um 07.25 Uhr gebrauchen können

  • Dg 7331 kommt aus Kassel und soll zum Überholhalt nach 803 (an 07.25 Uhr). Der Zug war zeitig. Hinter ihm kommen der Lz 13491 und der D 944 (beide zeitgleich 5 Min)
  • Dg 6528 aus Frankfurt hat 07.25 Uhr als Durchfahrtszeit durch Gleis 2. Hinter ihm ist erstmal nichts. N 4790 kommt 13 Min später, Dg 6532 soll 9 Minuten später kommen (kommt aber 15 Min später, da hinter 4790; s. mein Topic beim Thema Fahrplan).

Mit dem kurzen Durchrutschweg können beide Züge (7331 u. 6528) zeitgleich in den Bhf.

Gruß Helmut

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Wenn da (wie in der Beta) die bläulichen Kappen drauf sind, handelt es sich hierbei um Vergreifschutzkappen und NICHT um Sperkkappen.

Erstere kann der Bediener da anbringen wo er es für nötig hält, und sie dementsprechend auch problemlos entfernen wenn er es nicht mehr für nötig hält.

Die blauen Kappen haben KEINE sicherheitstechnische Bedeutung. (Ergo gibt es auch keine relevanten Vorschriften dazu AUSNAHME: auf Gruppentasten!)

Sie sollen lediglich als "Erinnerungshilfe" dienen "Denk nach bevor du hier drückst"

Die Kappen waren so auf dem Original stelltisch angebracht, weil es wohl für den Betriebsablauf so besser war. Einen genauen Grund, oder eine Vorschrift die dem zugrunde liegt ist nicht bekannt.

HTH poldy

Link to comment
Share on other sites

Moin zusammen,

wie schon bei Mathilde, so sind auch bei der Main-Weser-Bahn beim Start einer gespeicherten Sim die Züge nicht mehr in der Übersicht markiert und werden nicht mehr per Fax angemeldet.

Gestern habe ich allerdings festgestellt, dass beim Tageswechsel ab 00.00 Uhr diese Züge wieder markiert sind und sogar vor 24.00 Uhr rechtzeitig per Fax angekündigt werden (gespeicherte Sim von 21.50 Uhr geladen). Ich habe allerdings die Sim um 23.59 beendet und kann nicht sagen, ob der Nachbar Fdl bei Lü C oder D auch wieder anruft.

Gruß

Helmut

Link to comment
Share on other sites

  • TjoeTjoe locked this topic
Guest
This topic is now closed to further replies.
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.