Jump to content

BlSpT statt ZbHT


Wm LST
 Share

Recommended Posts

Hi Dead Man

die Frage is doch eine interessante Frage : meine Frage is jetzt. Gibt es sowieso eine Zentralblockhilfstaste (ZbHT) , Blocksperrtaste (BlSpT) und Blockentsperrtaste (BlESpT) für das Sp Dr S 600 System?

Wenn ich D-Gerresheim anschaue gibt es nur die Blockgrundstellungstaste (BlGrT)

Wenn die ZbHT, BlSpT un BlESpT nicht existieren für das Sp Dr S 600 System muss ich etwas ändern in der Wiki :)

Erwin

Link to comment
Share on other sites

Zum Thema Selbstblock kann ich nichts sagen, da ich kein SpDrS600 kenne wo Selbstblock installiert ist. Ich kenne dort nur den Zentralblock 600/660 und da gibt es keine ZbHT. Da wird tatsächlich die FHTG verwendet. Gleiches auch wenn dort z.B. der ZFM nach einer durchgeführten Fahrt nicht erlischt. Auch da muss die FHTG genommen werden.

In Fulda gibt es zwar den alten Selbstlock 53/59 und auch den Zentralblock 65, aber der gehört zu DrS2 und 60-Stellwerken die wiederum von Fulda aus ferngesteuert werden, haben also nichts mit der 600-Technik in Fulda vor Ort zu tun. Da gibt es dann auch die ZbHT, BlGrT, BlSpT und BlESpT.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Besonderheit Zentralblock 600/660

  • Der Verschlußmelder leuchtet gelb und zeigt an, dass der Blockabschnitt VOR dem Zbk (in Fahrtrichtung gesehen) verschlossen ist. Er erlischt, wenn der Blockabschnitt vor dem Zbk freigefahren und das Ziel aufgelöst ist (erloschener ZFM).
  • Der Zielfestlegemelder (ZFM) leuchtet gelb, wenn in der Blockfahrstraße vor dem Zbk die Zugstraßenbedingungen erfüllt sind. Damit wird angezeigt, dass das Ziel festgelegt ist.
  • Der Festlegeüberwachugnsmelder (FÜM) leuchtet gelb, wenn die Fahrtrichtung gesehen hinter dem Zbk gelegene Blockfahrstraße gebildet und überwacht ist. Der FÜM kann auch gelbes Blinklicht zeigen. In diesem Fall ist die Blockfahrstraße noch von einem vorausfahrenden Zug besetzt und die nächste Blockfahrstraße bereits gespeichert (die Bedienung läuft dem vorausfahrenden Zug nach). Das Zbk am Anfang des Blockabschnitts kommt in Fahrtstellung, sobald der Blockabschnitt geräumt ist und das Hauptsignal am Ende des Blockabschnitts Halt zeigt.

Erlischt nach der Räumung eines Blockabschnitts der ZFM nicht (evtl. auch der FÜM nicht), ist die Festlegung für den betroffenen Abschnitt durch Bedienen der Zentralblockhilfstaste und der Zugstraßentaste am Ende des Blockabschnitts (Signal- oder Gleistaste) aufzulösen. Im Zentralblock 600/660 ist im Gegensatz zum Zantrablock 65 keine besondere Zentralblockhilfstaste vorhanden. Als ZbHT wird hier die FHTG verwendet!

Schwarze und braune Gleistasten können im Zentralblock 600/660 außerdem zum Prüfen der Abschnitte auf Freisein verwendet werden.

Um welches Signal geht es in deinem Fall?

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

es ging um den Abschnitt ZBK 905 - A198

und ZBK 305 - Sig 403.

Habe das Start Signal mit HaGT eingeworfen und das Ziehl mit der FHTG bedient, leider kein Erfolg.

Gruß Martin

Link to comment
Share on other sites

  • TjoeTjoe locked this topic
Guest
This topic is now closed to further replies.
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.