Jump to content
Haiger

Fahrplan 70er/80er Jahre

Recommended Posts

Haiger

Hallo,

nachdem ich nun auch die Heidelberg Simulation habe, dachte ich da wäre doch sicher mehr möglich?

In Heidelberg gab es doch einen Postbahnhof, allein dieser wird schon sicher einigen Verkehr gehabt haben.

Durch den Bau einer Neubaustrecke ist meine ich auch der ein oder andere verkehr abgewandert.

Deshalb die Frage an die Experten hier, bis zu welchem Jahr kann man mit der Wand wie sie in der Simulation

zu sehen ist zurück gehen?

Für einen Fahrplan braucht man Daten, Kursbücher sind kein Ding, wichtig wären:
Buchfahrpläne, Bahnhofsfahrordnung, Zugbildungspäne, Rangierpläne und ggf. Hintergrundinfos.

Vielleicht ginge da was...

Viele Grüße

Timo

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gleissperre

Die Situation wird sich mit dem Bau der Panoramatafel leicht geändert haben. Etwa zu diesem Zeitpunkt müssten weitere Zugfahrt-Gleise bei Gleis 10 verändert bzw. entfernt worden sein.

 

Wann das war ist nicht so eindeutig: Das neue Neummernstellpult wurde erst 1970 entwickelt, also vorher auf keinen Fall. Auf DSO hat ayshanancy das Datum des Umbaus auf 1972 datiert, finde ich relativ bald nach der Entwicklung des Nstp, könnte aber hinhauen.

 

Trotsdem würde ich mich aus dem Fenster lehnen, und behaupten, die paar Gleise, die bis 1972 außer Betrieb gingen, waren nicht häufig frequentiert: dann könntest du mutmaßlich ohne große Probleme bis zum Bau des DrS-Stellwerkteiles 1955 zurück gehen. Allerdings kann es vor 1972 Einschränkungen geben, auch in den S60-Bereichen, und in Karlstor gab es ganz am Anfang mal ein 4. Gleis. Weiter in die Vergangenheit kommst du dann aber nicht: Da gab es den Bahnhof noch gar nicht. :P

Share this post


Link to post
Share on other sites
Haiger

Ja, nehmen wir mal an die Tafel wurde 1972 in Betrieb genommen hat man immer noch ein paar Jahre die man simulieren könnte, man brauch halt nur die Daten dazu.

Bis Ende der 80er Jahre wurde dann die SFS Mannheim-Stuttgart in Betrieb genommen. Interessant wären also dann die 70er Jahre.

Mal sehen was sich da so bietet.

Ich nehme mal an die Wand bietet genug möglichkeiten zum fahren.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
ErsGT

Wenn man sich die Stellwandfotos auf DSO anschaut, scheint es auch um 1992 noch einiges an Nahgüterverkehr gegeben zu haben. Man beachte die vielen Merkhinweise im Gleisfeld als auch am Stellwandrahmen. Auch wäre interessant zu erfahren, ob und wie über das Gleis 241 Loks, Ng oä. mit dem Rbf ausgetauscht wuurden.

Die Potentiale dieses wunderbaren Stellwerks sind also längst nicht ausgereizt ^_^

 

Gruß ErsGT

Share this post


Link to post
Share on other sites
Haiger

Ich kenn mich mit den Örtlichkeiten nicht so genau aus, ich würde eher vermuten das es sich dabei um Wagengruppen handelt

oder auch die letzten Reste der Post/Expressgutzüge. Noch 1994 war da zb. in Würzburg noch einiges los.

Heidelberg hatte ja auch ne große Posthalle.

Bei diesen Zügen wurden, jeztzt allgemein gesagt, an größeren Bahnhöfen auch mal Kurswagen getauscht usw. So war es selbst

in Köln Hbf Nachts der Fall gewesen.

Man könnte mit dem Stw noch einiges anstellen, aber auch so ist der Fahrplan schon ne schöne Sache, das will ich auch nicht

abstreiten.

Toll wäre auch wenn man die Ami Züge nachstellen könnte, neben den Triebwagen gab es da sicher auch andere Züge.

Ich hab noch ne Fplo für einen Sdz nach Karlstor Ende der 70er , 110+Bm Wagen aus NRW. Irgend ne Spaßfahrt oder so.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×