Jump to content
Dead Man

Zentralstellwerk Würzburg Hbf

Recommended Posts

Helmut
vor 3 Stunden schrieb Grisu 90:

Allerdings sagte Helmut schon, dass der Fahrplan mit nur einer Person nicht abgefahren werden kann. Dafür ist das Verkehrsaufkommen einfach viel zu hoch, selbst wenn man ohne Verspätungen fährt.

Das habe ich nicht gesagt. Es gibt zwar Spitzen am Dienstag und am Donnerstag, wo es etwas brenzlig wird. Aber ich habe die komplette Woche alleine durchgetestet. Das geht.

Außerdem gibt es Faxoptionen, die das Spielen erleichtern.

Z.B. kann man alle Güterzüge, die durch den Rbf (und damit durch eine Ergänzung des eigentlichen Stellwerks, ein kleines eingebautes "ESTW") fahren, von Verspätungen ausnehmen. Dadurch wird ein reibungsloser automatischer Ablauf (falls eingestellt) im "ESTW" sichergestellt, so dass man sich darum nicht kümmern muss. Oder man kann die Güterzüge komplett ausschalten. Diese Option kann man dazu nutzen, um sich entweder am Anfang mit dem Personenverkehr vertraut zu machen oder in Spitzenzeiten für eine Weile den Güterverkehr rauszunehmen.

Es ist also kein Problem, Würzburg Hbf alleine zu spielen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
SEL
vor 3 Stunden schrieb Helmut:

Es ist also kein Problem, Würzburg Hbf alleine zu spielen.

Darum geht es ja schließlich, um den reinen Spaß am Spiel, was die Sim nun mal eben ist.

 

Ich freue mich sehr auf den unerwartet doch so frühen Release und lese solange das Wiki rauf und runter ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wärter R2

Hallo zusammen,

 

nun muss ich mich noch einmal melden. Ich wollte mit meinen Anmerkungen von gestern niemanden zu nahe treten. Ebenso wollte ich hier nicht nerven.

Trotzdem Entschuldigung, speziell an Dead Man und Helmut. Beide leisten nach meiner Einschätzung eine Super-Arbeit. Wenn man bedenkt, dass die Stellwerke (inkl. Fahrplan, SignalWiki, ...) in der Freizeit erschaffen werden, Hut ab!

 

Bzgl. meinem Hinweis zur ESTW-Konkurrenz meinte ich das so, dass Ihr als Signalsoft-Team, nachdem wie es sich hier darstellt, mit Würzburg Hbf bereits viel eher gestartet seit.

Ich finde es schade, das die Konkurrenz dann trotzdem das gleiche Stellwerk gewählt hat. In Deutschland gibt so viele Bahnhöfe. Da hätte man auch auf Eure Arbeit Rücksicht nehmen und einen anderen Bahnhof bzw. Stellwerk erstellen können.

 

Das ist halt wie im wahren Leben, der Konkurrenzkampf besteht überall.

 

Speziell an Helmut/ Dead Man eine Frage bzgl. Monitore. Bei Fulda nutze ich zwei 22 Zoll-Monitore. Da geht es zwar schon "etwas eng" zu, aber mit Einsatz der Lupe bzw. Verschieben der Stellwand funktioniert es ganz gut. Leider kann ich keinen dritten Monitor an den PC anschließen.

Um nun diese bestehende Hardware im Zusammenhang mit Würzburg zu testen, hätte ich mir eine Demo gewünscht. Aber was nicht ist, ist nicht.

Wie schätzt Ihr beide das ein, ist Würzburg mit diesen zwei Monitoren "spielbar"?

 

Vielen Dank.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Helmut

Ich habe einen Laptop mit 17" und einen TV-Bildschirm mit 40", wobei der TV-Bildschirm eine grobere Auflösung hat. Dadurch wird die Größe wieder etwas relativiert. 
Damit habe ich Würzburg komplett drauf.
Es sollte also mit zwei 22" Monitoren machbar sein. Der äußere linke Teil der Stellwand in NWH hat nur 5 Gleise im oberen Bereich nebeneinander. Die könnte man auch aus dem Fenster raus schieben und durch ein Beobachtungsfenster ersetzen, in dem man sich nur die Tischfelder mit Signal dieser Strecken ablegt. Das mache ich mit Braunschweig Hbf so.

 

Aber ich denke, dass Richard, wie bei anderen großen Stellwerken, wohl wieder eine Demo-Version erstellen wird. Da könntest du es ja dann ausprobieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gleissperre

Es freut mich, dass ihr den (vorbildgerechten!) Multiplayer doch als wichtiges Zusatzfeature seht, und nicht als "unnötig" abtut. Das gibt mir Hoffnung, dass es doch irgendwann was wird, auch wenn Charlie derzeit voll anderweitig beschäftigt ist.

 

vor 2 Stunden schrieb Wärter R2:

Bzgl. meinem Hinweis zur ESTW-Konkurrenz meinte ich das so, dass Ihr als Signalsoft-Team, nachdem wie es sich hier darstellt, mit Würzburg Hbf bereits viel eher gestartet seit.

Ich finde es schade, das die Konkurrenz dann trotzdem das gleiche Stellwerk gewählt hat. In Deutschland gibt so viele Bahnhöfe. Da hätte man auch auf Eure Arbeit Rücksicht nehmen und einen anderen Bahnhof bzw. Stellwerk erstellen können.

Das kritisiere ich auch. (Wobei die Kritik im ESTWsim-Forum offenbar nicht gerne gehört wird, und entsprechedne Beiträge dort sehr langam freigschalten werden. ;) ) Stattdessen hätte ich die Knoten Frankfurt und Berlin vorgeschlagen. Und siehe da: In letzterem fängt man jetzt langsam an.

 

Auf der anderen Seite muss man auch sagen, dass ESTWsim laut seiner Werbetexte wohl über Unterlagen bezüglich der Fahrstraßen / D-Wege verfügt, die eine Vorbildgerechtere Ausstattung der Anlagen ermöglicht, als Richard sie mit seinder pauschalen dynamischen Ermittlung erreichen kann. Das bei Stellwerken zu machen, die im Vorbild ebenfalls ESTW sind, ist vielleicht nicht ganz unproblematisch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
JulianG

Die ESTWSims haben durchaus ihre Berechtigung, da sie eben doch etwas anderes simulieren als Signalsoft. Wer auf ESTWs steht, ist damit gut bedient. Ich persönlich stehe aber auf Realismus, und da hat Signalsoft bei Würzburg eindeutig die Nase vorn - auch, was die Fahrpläne angeht, die hier nicht von 2003 sind. 

 

Die Würzburger Stellwand lässt sich bei mir auf 2x 27" (FulllHD) komplett darstellen, wenn man gute Augen hat, ich muss da manche Zugnummer aber schon raten, gerade der Unterschied zwischen 0 und 8 oder 7 und 1 ist häufig schwer zu erkennen. Ich habe daher die Stellwand in zwei Teile aufgeteilt und schalte mit den Nummerntasten zwischen den Ansichten "links" und "rechts" herum. Mit der freien Tischfeldbeobachtung kann man sich dann die ZN-Felder der Zulaufstrecken auch noch mal extra anzeigen lassen, so läuft es eigentlich ganz gut.

 

Das Verkehrsaufkommen ist hoch und man muss sich schon sehr gut mit dem Stellwerk auseinandersetzen (speziell mit den D-Wegen), um damit alleine reibungslos zurechtzukommen. Es ist eine Herausforderung, aber machbar!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Helmut
vor 2 Stunden schrieb Gleissperre:

die eine Vorbildgerechtere Ausstattung der Anlagen ermöglicht, als Richard sie mit seinder pauschalen dynamischen Ermittlung erreichen kann.

Ich weiß jetzt nicht genau, was du damit meinst. Aber die Fahrstraßen und D-Wege in RK entsprechen zu 99% der Realität (1 Ausnahme bei der Ausfahrt von Gleis 14 nach RKDU). Und in NWH werden es wohl 100% werden. Mehr geht nicht.
Man kann mittlerweile Fahrstraßen einzeln exakt vorbestimmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gleissperre

Wenn Richard inzwischen Möglichkeiten zur manuellen Optimierung seiner Automatiken eingebaut hat, könnte das Signalsoft womöglich inzwischen auch können. Ich muss zugeben, dass ich (auch Aufgrund der langamen Aktualierung von Change-Logs) nicht bei jeder neuen Sim die Bugs auf Vollständigkeit prüfe. Das war allerdings auch nicht Kern des Halbsatzes, sondern das hier:

 

vor 2 Stunden schrieb Gleissperre:

Das bei Stellwerken zu machen, die im Vorbild ebenfalls ESTW sind, ist vielleicht nicht ganz unproblematisch.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
michi15849
Am 24.10.2017 um 19:03 schrieb michi15849:

Einmal mit 2x 32 Zoll Monitoren mit 2560x1440 Auflösung. Zu sehen ist NWH (noch Alpha -> noch nicht das hoffen anfangen!)

 

Mit freundlichen Grüßen

Michael

 

 

NWH.jpg

So sieht es bei mir aus mit Würzburg Hbf zum größen Vergleich. Es sind 2x 32 Zoll Monitore und erkenne alles prima

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gleissperre

2560x1440 und das noch 2x ist halt schon ein größere Systemanforderung... Ohne jetzt groß Preise verglichen zu haben bin ich da schon bei 2x min.350-400€ + geschätzt 150€ für die Sim (deren Preise explodieren ja auch) + die Grafikkarte muss ja auch noch kompatibel sein...

 

Aber es ist schön zu sehen, dass es überhaupt geht. ;) Trotsdem hätte ich nichts dagegen, wenn auch mal wieder was handhabbares raus kommt. ;)  Vielleicht könntet ihr auch mal überlegen, ob man irgendwelche Programmoptionen fördert, die den Platzbedarf etwas reduzieren. Aus StellSi-SIcht habe ich da vor allem verschiedene Stelltische für das selbe Stellwerk im Auge, von denen nur eine Ansicht Vorbildgerecht ist, und eine 2. Ansicht dann Platzoptimiert. Bei unseren SuHs sind das vor allem VES4RH-Hebelbanken anstatt von SuH-Hebelbanken (Köln Süd, hat allerdings den Nachteil eines komplett anderen Eindrucks über das Stellwerk und viel Arbeit, wenn man nicht auf den Hebelbankaufbau verzichten will), oder aber Hebelbanken, die übereinander anstatt nebeneinander stehen (derzeitiger Bauzustand Köln West Ws, sorgt aber nur für eine bessere Ausnutzung der Bildschirmhöhe bei gleichbleibendem Platzbedarf). Vielleicht helfen die Ideen ja, das Produkt weiter zu verbessern. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dead Man

@Gleissperre: Die D-Wege entsprechen in Fulda, Karlsruhe Hbf und Würzburg Hbf und allen weiteren Stellwerken die von mir folgen werden zu 100% dem Original. Fahrstraßen entsprechen in Fulda und Würzburg Hbf zu 100% dem Original, bei Karlsruhe Hbf gibt es bei sehr seltenen Fahrstraßen (ins Gegengleis) kleine Abweichungen vom Original.

 

@Wärter R2 Ich denke nicht dass hier jemand dein Posting falsch aufgenommen hat. Alles gut. 

 

@Grisu 90 Ob man Würzburg Hbf alleine bedienen kann hängt wie immer von mehrere Faktoren ab. Dazu zähle ich im wesentlichen immer folgende Punkte:

 

1) IT-Ausrüstung des "Fdl" (Anzahl Bildschirme, etc.)

2) Wie gut kennt der Bediener die Örtlichkeiten (D-Wege, Fahrstraßenausschluss bei welchem D-Weg oder welcher Fahrstraße für andere Fahrstraßen, etc.) -> entweder man suchtet das Wiki und das Previewvideo dann oder man sammelt eben in der Sim Erfahrung. Auch ich habe bei den ersten Tests viele Böcke geschossen wofür ich bei der echten Bahn wahrscheinlich einige male zum Gespräch gebeten worden wäre (Gz rein gelassen, RE um 5 Minuten verbogen, usw.). Das kommt alles mit der Zeit.

3) Belastbarkeit des "Fdl" (Verspätungen an/aus, Zusatzverkehr per Fax an/aus), Störungen an/aus

 

Ich selber mag es gerne realistisch. Heißt...Störungen an, Verspätungen bei Pz auf bis zu 60 Minuten, bei Gz auf -60 bis +180 Minuten und Verspätungswahrscheinlichkeit bei 100%. Dann fühle ich mich erst richtig wohl. Nur einen Fahrplan ohne Verspätungen abfahren bei dem es fast nie zu Konflikten kommt finde ich persönlich zu langweilig. Aber da ist jeder anders und dank Helmuts Fahrplan hat man ja auch in NWH diverse Fax-Möglichkeiten die Verkehrsdichte anzupassen.

 

Zum Thema ESTW-Sim: Wie schon erwähnt wird dort ein Streckenabschnitt nachgebaut der statt der originalen Stellwerkstechnik auf ESTW "umgebaut" wurde. Insofern ist die Realismusfrage schon mal relativ. Ob dann die D-Wege etc. wirklich dem Original entsprechen weiß ich nicht. Ich habe mich mit ESTW-Sim allerdings auch wenig bis gar nicht beschäftigt weil es nicht "meine" Bauform ist. Wer NWH als ESTW-Sim hat und später unsere Sim kann ja mal die D-Wege vergleichen. Wie gesagt. Bei uns entsprechen sie zu 100% dem Original. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gleissperre

Gut, dann muss Richard aber in der Zwischenzeit sein Programm nachgearbeitet haben. Das Problem bleibt aber das selbe: Auch ihr müsst dann an Vorbildinfos kommen. Und auch bei Stellwerken wie Frankfurt müsste ESTWsim erst mal an entsprechende Infos kommen, und in jedem Fall dürfte das nicht ganz unproblematisch sein. Und ich weiß nicht, in wie weit es die Motivation eines Stellwerksbauers schmälert, wenn er solche Daten abschätzen muss...?

 

Dass ESTWsim orignale D-Wege und Fahrstraßen verwendet steht für mich, soweit ich von den Autoren weiß, außer Frage. Aber ich komme langsam vom Thema ab.

 

@Dead Man: Wie gehst du denn mit dem Platzmangel um? Oder warst du derjenige im Team, der über 4 Bildschirme verfügt (und damit kein Platzmangel haben dürfte :) )?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dead Man

Dem Editor wurden Funktionen hinzugefügt, ja. Alles aufgrund von Anfragen der Entwickler, bzw. in dem Fall von mir zur besseren Programmierbarkeit von D-Wegen und Fahrstraßen. Vor allem dann wenn es ein umfangreiches Weichenvorfeld gibt mit mehreren Fahrmöglichkeiten. Richard ist zwar kein Freund von händischen Eingaben für jede Fahrstraße, aber ich nehme mir gerne die Zeit wenn ich dadurch besser beeinflussen kann welche Fahrstraße wo lang geht, etc.

 

Ich habe 3x23" und 1x19" (der wird aber bald auch durch 23" ersetzt). Da ich es nicht mag wenn man die Zugnummern nicht mehr erkennt habe ich 2 Ansichtestasten für NWH belegt. Übrigens auch in FFU. RK oder KK passt bei mir so drauf ohne Ansichtstasten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gleissperre

Und welche Auflösungen haben die Bildschirme? FullHD = 1920x1080?

 

(Ich kenne den Editor nicht. Und es ist auch in vielen Fällen in der Tat nicht Vorbildgerecht, Dinge Fahrstraßenweise einzustellen. Die meisten Funktionalitäten sind Abschnitten, Tasten oder Weichen zugeordnet. Aber wenn es dich bei der Eingabe nicht stört, dann ist das halt intern nicht 100%ig, so what...)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Helmut
vor 2 Stunden schrieb Gleissperre:

so what...

Das hast du gut erkannt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
signalsoftRC

also ich sehe ESTW-Sim gar nicht als Konkurrenz. Ich kenne den Ersteller und wir haben etliche Stunden zusammen verbracht. 

Wenn er ein Stellwerk nachbauen will, was ich auch gerade baue... kein einziges Problem damit. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
BenjaminR
Am 13.12.2017 um 19:19 schrieb signalsoftRC:

also ich sehe ESTW-Sim gar nicht als Konkurrenz. Ich kenne den Ersteller und wir haben etliche Stunden zusammen verbracht. 

Wenn er ein Stellwerk nachbauen will, was ich auch gerade baue... kein einziges Problem damit. 

Wäre das nicht eine gute Grundlage, an einer Verknüpfbarkeit der beiden Simulationen zu arbeiten? :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gleissperre

Das geht, aber ich entferne mal den vereinfachenden Text hier und schreibe unten eine ausführlichere Antwort. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sp Dr S600

Hallo,

 

ich hab das zwar schon gelesen, dass es für die Bedienung des Bf Rohrbach in L60-Technik keine großen Unterschiede gibt. Allerdings wollte ich trotzdem nochmal nachfragen, ob es Kleinigkeiten gibt die anders sind als in der S60 oder S600-Bedienung/Technik?

 

Mfg

Sp Dr S600

Share this post


Link to post
Share on other sites
signalsoftRC
On 12/18/2017 at 10:27 AM, BenjaminR said:

Wäre das nicht eine gute Grundlage, an einer Verknüpfbarkeit der beiden Simulationen zu arbeiten? :)

oh, das ist ganz lange her schon mal angesprochen worden. Ich bin der letzte die es NICHT wollen wuerde. Aber es muss an zwei Seiten gearbeitet werden. 
Wuerde schon ganz witzig sein zu verknuepfen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gleissperre

Die Frage wäre, wie zu verknüpfen.

 

Die naheliegendste Methode erscheint es zunächst mal, das das TCP-Basierte Protokoll von Signalsoft und das damals TCP-Basierte Protokoll von ESTWonline so aufeinander abzustimmen, dass diese Kompatibel sind, oder alternativ ein Programm zu schreiben, mit denen man die Protokolle ineinander umwandeln kann. Und da ich für StellSi eh für beide Protokolle Empfänger gebaut habe, habe ich genau das gemacht. :) Das geht so weit ganz gut, allerdings hat das eine optische Kleinigkeit, (die auch bei StellSi so existiert), die ich (für beide Programmankopplungen) zusammen mit Charlie verbessert habe. Dort gibt es noch einen Bug, der, seitdem Charlie weniger Zeit hat, nicht abgearbeitet werden kann. Tom Bauer, der Programmierer von ESTWsim ist bezüglich einer solchen Zusammenarbeit soweit ich das beurteilen kann ganz offen, und das sicher nicht nur weil er dabei selbst nichts machen muss. ;) Zu Bernie als Programmierer von ESTWonline habe ich auch Kontakt. Auch JSON wäre nicht das Problem.

Dann muss noch der Fahrplan abgestimmt werden. Dazu habe ich mit dem Autor des Stellwerks Wuppertal Vohwinkel/Hbf Kontakt aufgenommen. Laut anderen Angaben ist das der Nutzer "ESTWsim" im dortigen Forum. Dort habe ich leider schwierigkeiten einen Kontakt herzustellen. (Falls also jemand zu ihm Kontakt hat...)

 

Das ganze hat auch einen Nachteil: Die Stärke von ESTWsim liegt in der Leit- und Sicherungstechnik, also der Bedienung des ESTW-Hauptfensters, nicht so sehr im Fahrplan und der Zugphysik. Vor einigen Jahren hatte ich daher mal Vorgeschlagen, ESTWsim als Weichenbedienungsstelle für eine Signalsoft-Zugphysik herzurichten. Im Rahmen anderer Arbeiten kann ich glaube ich inzwischen Abschätzen, dass das rein von der Technologie her möglich wäre, selbst wenn beide ihre derart unterschiedliche Programmiersprachen weiterverwenden. Ich halte den Aufwand auch nicht für unbeherrschbar, aber größer ist er auf jeden Fall. Es gibt einige Nachteile, etwa dass Vorbildnahe Telefondialoge von ESTWsim oder schöne Features wie Züge frei zu Platzieren oder Zeitsprünge durchzuführen dadurch verloren gehen würden, und Richard sie neu einbauen müsste. Und ZEB, bei dem selbst dies viel Aufwand wäre. Vorteile gäbe es auch, etwa dass man eine Anbindung an z.B. Zusi nur einmal entwickeln müsste und ESTWsim von guter Zugphysik, weit entwickelten Fahrplaneditoren und ähnlichem profitieren könnte. Aber der Haupthaken wird der Aufwand sein. Der Technische erfordert Mut, weil nicht sicher ist, dass er ausreichend gering ist, der Rechtliche ist auf alle Fälle sehr schwer abzuschätzen.

 

Um mal wieder ein wenig in die Nähe des Themas zurückzukommen: Die nächste Frage wäre, wie das Signalsoft-Würzburg oder das von ESTWsim aussehen müsste, dass beide gekoppelt werden können. Also wo beginnt welcher Stellwerksbereich? Bei Wuppertal ging das ganz gut, aber viele andere ESTWsim-Stellwerke haben da problematische Bereichsgrenzen.

 

Und Signalsoft müsste sich ein Konzept überlegen, wie es damit umgeht, dass ESTWsim den Würzburger Rbf voll für sich beansprucht (wenn sie ihn für sich beanspruchen). Die Zukunfts-Bedienungs-Tec-Demo nur im Single-Player-Modus? Oder auch im Multiplayer wenn niemand verbunden ist? Oder wieder ganz ausbauen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Helmut

Irgendwie verstehe ich das nicht ganz. Wieso sollte man 2 gleiche Stellwerke (hier: Würzburg Hbf) mit unterschiedlicher Technik miteinander verbinden?

Das ganze macht doch nur Sinn, wenn man zwei Nachbarstellwerke verknüpfen kann. Und m.E. auch nur dann, wenn es das Nachbarstellwerk nicht in der gleichen Technik gibt/geben wird.

 

ESTW hat oder baut den Bereich von Würzburg Hbf bis Gemünden (Main), beide Strecken. Bei Signalsoft wird es die auch geben und es ist noch weiter geplant: Burgsinn auf der SFS, Fulda wird fahrplanmäßig angepasst und einige Stellwerke auf der Altbaustrecke. Und die sollen alle miteinander verknüpft werden.

 

Ich sehe da nur jede Menge Arbeit für Leute, die schon jetzt kaum Zeit haben, aber keinen Nutzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sp Dr S600

Wird für Würzburg eigentlich eine so Art Bahnhofsfahrordnung mitgeliefert, wie es für Köln Hbf gibt,

oder eine ganz normale Gleisbelegungsübersicht?

 

Kann man schon ungefähr sagen, wann das Previewvideo kommen wird?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Joe
Am ‎07‎.‎12‎.‎2017 um 05:42 schrieb signalsoftRC:

Also, im Moment steht nur die Arbeit am Wiki aus.... sonst ist alles bereit.

Hallo , wie schaut es denn aus mit dem kleinen Stw. Würzburg ... kommt das noch die Woche raus.

Bald ist mein Urlaub zu Ende :D 

Share this post


Link to post
Share on other sites
FirstAid

Kann ich mir kaum vorstellen. Das Wiki ist nicht fertig und Previewvideo gibt es auch noch keines. Ich freu mich auch sehr drauf, und ich denke wir werden die Ersten sein die es erfahren. Nur Geduld!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.