Jump to content

Due to an server update, this forum will not be available for a number of hours on Sunday 26th of November!!!

 

Vanwege een serverupdate is dit forum op zondag 26 november 2017 een aantal uren niet beschikbaar!!

 

Aufgrund eines Serverupdates wird dieser Forum am Sonntag, den 26. November 2017 für einige Stunden nicht verfügbar sein!!!

Wärter R2

Rangierlok in Lagerfeld Gbf?

Recommended Posts

Wärter R2

Hallo zusammen,

 

z.Zt. nutze ich das Streckenstellwerk Wuppertal-Oberbarmen (Version 3.4.0.9 mit dem externen Fahrplan/13.10.2013). Ich habe an einem Montag, 23.01.2012, 00:01 Uhr gestartet. 

Laut den der Sim beiliegenden pdf-Fahrplanunterlagen soll der Containerzug 50280 um 4:24 Uhr eintreffen und nach Gleis 560 einfahren. Dort erfolgt das Abkuppeln der Zuglok. Die Wagen des Zuges sollen dann nach Gleis 502 umgesetzt werden und gehen auf in den 43237.

Zum Umsetzen fehlt aber derzeit noch die Rangierlok. Wann kommt diese unter welcher Zugnummer als Lz nach Lagerfeld?

Was wird mit der Zuglok vom 50280?

 

Ergänzung: Bei den Zügen die eigentlich Rangieraufträge besitzen sollten (z.B. 43240, 11100) fehlen diese komplett!!! Warum?

 

Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe.

Grüße vom R2

Edited by Wärter R2
Ergänzung

Share this post


Link to post
Share on other sites
Helmut

Hallo Wärter R2,

 

die Rangierlok für deinen Zug 50280 sollte als RAbt 3 auf Gleis 515 stehen, wird um 04:13 besetzt und umbenannt in RAbt 50280. Das ist aber nur dann der Fall, wenn du diese Rangierlok nach dem Abstellen des 43236 auch wieder als RAbt 3 nach 515 hast fahren lassen. Vorher hatte diese Lok noch den 43240 abzustellen.

 

Wenn ich mir deine Anfangszeit ansehe, dann wurde bei dir bisher wahrscheinlich noch gar keine Rangierlok auf Gl. 515 besetzt. In Wuppertal sind die abgestellten Züge leider so eingegeben, dass man die Sim um 00:02 Uhr starten muss, damit auch alle auf ihrem Platz stehen.

 

Der Umstand, dass bei dir Züge keine Rangieraufträge haben, deutet darauf hin, dass du die Sim mit einer Vorsimulation gestartet hast. Das hat zur Folge, dass der Starttermin nicht 00:01 Uhr am Montag war, sondern 23:xx am Sonntag (hängt von den eingestellten Minuten ab).

Nimm also in den Expertenoptionen unter dem Reiter "Simulation" den Haken beim letzten Kästchen ("Beim Start der Sim eine "Vorsimulation" durchführen") weg und starte die Sim nochmal um 00:02 Uhr. Dann sollte alles funktionieren und auch viel mehr Regiozüge in Langerfeld stehen.

 

Im Übrigen brauchst du nicht mit dem externen Fahrplan starten. Der interne ist aktuell.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wärter R2

Hallo Helmut,

 

vielen Dank für Deine Hinweise. Habe die Einstellungen entsprechend vorgenommen und am 24.01.2012; 0.04 Uhr gestartet. Nun ist in der Abstellung mehr los :P und die Rangierlok auf Gl. 515 ist auch vorhanden.

Der unter "Information" => "Inhalt" abgelegte Fahrplan (pdf) entspricht aber nicht mehr dem internen, in der Simulation enthaltenen Fahrplan. Bspw. sind in der Zugübersicht die Lz 76525 (01:10 Uhr) und Lz 67788 (01:14 Uhr) aufgeführt, in dem pdf-Fahrplan gibt es diese aber nicht?

 

Grüße vom R2

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Helmut
vor 2 Stunden schrieb Wärter R2:

Der unter "Information" => "Inhalt" abgelegte Fahrplan (pdf) entspricht aber nicht mehr dem internen, in der Simulation enthaltenen Fahrplan.

Das ist wohl bei keiner Sim der Fall. Der pdf-Fahrplan ist immer die Release-Version. Diese Datei wird nicht erneuert. Du kannst dir aber selbst einen neuen pdf-Fagrplan drucken, wenn du die Sim im Entwicklermodus startest.

Wie das geht, steht hier: https://railsignalling.org/signalwiki/index.php?title=Command_Line_Options

Share this post


Link to post
Share on other sites
SpDrSimulant

Hallo Helmut,

 

dieses Feature interessiert mich allerdings auch schon seit Längerem. "Fahrplan drucken" im Entwicklermenü druckt tatsächlich, und zwar auf Papier. Wie bekomme ich die Ausgabe in pdf? Im Standard-Druckerdialog von Windows ist das nicht vorgesehen.

 

Im Entwicklermenü gibt es noch den Punkt "Export Timetable"; dabei entsteht eine Datei mit der Endung .timetable. Was ist das für ein Format?

 

Grüße,


Christian

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gleissperre

Das bekommst du nur, wenn du einen PDF-Drucker installiert hast. Du kannst stattdessen eine XPF-Datei exportieren, das ist im Prinzip ein Dateiformat für sehr ähnliche Zwecke.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Helmut

Hallo Christian,

 

vor 2 Stunden schrieb SpDrSimulant:

Wie bekomme ich die Ausgabe in pdf? Im Standard-Druckerdialog von Windows ist das nicht vorgesehen.

Ich habe dafür dieses Programm:

 

https://de.pdf24.org/pdf-creator-download.html

 

Es ist kostenlos und leistet mir schon lange gute Dienste. Wenn du das installiert hast und den Fahrplan dann drucken willst, bekommst du in einem Menü auch den PDF 24 Creator angezeigt. Damit klappt es wunderbar.

 

vor 2 Stunden schrieb SpDrSimulant:

Im Entwicklermenü gibt es noch den Punkt "Export Timetable"; dabei entsteht eine Datei mit der Endung .timetable. Was ist das für ein Format?

Das ist ein gezipptes Format, das für das neue Fahrplanerstellungstool "SimSchedule" geschaffen wurde. Also ein Ersatz für die Access-Datei. Dieses Tool haben aber nur die Fahrplanesteller im Moment. Ob das mal veröffentlicht wird, weiß ich nicht. Man kann das Format .timetable entzippen (z.B. mit 7-Zip). Dann hast du ein .txt-Dokument. In dem kann man Änderungen durchführen.
Allerdings gehen meist beim Re-Zippen irgendwelche Daten verloren, so dass dann die Datei nicht nutzbar ist. Ich habe es auf jeden Fall so noch nicht geschafft.

Share this post


Link to post
Share on other sites
SpDrSimulant

Hallo Helmut,

 

nicht verzagen, Helmut fragen :-) Danke sehr! Der pdf-Druck des tatsächlich verwendeten Fahrplans ist in der Tat eine schöne und zudem wertvolle Sache. Und jetzt habe ich auch gesehen, was in der .timetable Datei steckt - ein ganzer Haufen xml-Dateien, die manuell und untereinander konsistent zu editieren ein Ding der Unmöglichkeit ist. Dafür braucht's ein Werkzeug (SimSchedule).

 

Bzgl. SimSchedule hatten wir uns an anderer Stelle schon mal ausgetauscht. Ich fände es jedenfalls sehr, sehr bedauerlich, falls das Tool nicht öffentlich gemacht würde. Warum? Die Access-Lösung ist an sich ok und hat jahrelang ermöglicht, gute Fahrpläne zu schreiben. Sie ist nicht sehr komfortabel in der Bedienung, das ist wohl wahr. Dennoch hat sie die Philosophie des offenen Fahrplanmodells sehr gut transportiert. Ohne diesen Ansatz (und natürlich ohne Deine Hilfe dabei) hätte auch ich sicher keinen Zugang zum Fahrplanschreiben gefunden. Will man SimSchedule als Nachfolger für Access etablieren, dabei aber auch künftig ein offenes Modell, das zum Selberschreiben anregt und somit auch neue Fahrplanautoren gewinnt, kommt man m.E. um die Veröffentlichung des Tools samt Beschreibung nicht herum.

 

Oder aber man schafft eine Möglichkeit, SimSchedule-Dateien mit Access zu bearbeiten und wieder zurück in das SimSchedule Format zu transportieren. Das ist zwar in Sachen Stabilität und Komfort auch nur zweite Wahl, aber immerhin.

 

Grüße,

 

Christian

Share this post


Link to post
Share on other sites
Helmut
vor einer Stunde schrieb SpDrSimulant:

ein ganzer Haufen xml-Dateien, die manuell und untereinander konsistent zu editieren ein Ding der Unmöglichkeit ist.

 Ja, das sind natürlich .xml-Dateien, keine .txt-Dateien.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gleissperre

Du brauchst dafür auch kein 7zip, sondern kannst die Datei einfach Kopieren und die Dateiendung von .timetable auf .zip ändern. Die Abhängigkeiten zwischen den Dateien sind nun nicht mehr sehr groß, etwa sind Rangieraufträge nun in den Zug gewandert, zu dem sie gehören, was das finde ich einfacher macht. Das konsistent zu editieren sollte kein großes Problem sein, XML als Quasi-Standard ist auch nicht so schwer.

Das mit dem Re-Zippen muss ich mal ausprobieren, aber wenn das funktioniert ist das bearbeiten von Fahrplänen ohne Tools nun wesentlich einfacher als vorher, weil man kein Access besitzen muss. Außerdem wäre es ein wichtiger Schritt hin zu einem 64-Bit-Programm. Dann dürfte jetzt eigentlich nur noch die Direct-Sound-DLL stören, von der ich nach wie vor nicht verstehe, warum Richard sie benutzt, wenn er gleichzeitig das wesentlich schönere NAudio ebenfalls als DLL einbindet...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Helmut
vor 5 Minuten schrieb Gleissperre:

Du brauchst dafür auch kein 7zip, sondern kannst die Datei einfach Kopieren und die Dateiendung von .timetable auf .zip ändern.

Ah, guter Tipp. Sollte mir eigentlich klar sein, da ich (Hinweis von Charlie) beim Re-Zippen ja auch die Endung von .zip auf .timetable ändern muss, damit ich die Datei mit SimSchedule öffnen kann.

 

Ich hatte mal versucht, in einem Fahrplan in der entzippten .xml Datei mit der "Suchen und Ersetzen"-Funktion eine fehlerhafte Schreibweise in mehreren hundert Einträgen zu ändern. Das ging natürlich, ich konnte die Datei auch wieder zippen. Nach dem Umbennen in .timetable wurde mir aber beim Start von SimSchedule eine Fehlermeldung angezeigt und die Datei konnte nicht geöffnet werden. Sie war auch viel kleiner, als die Originaldatei. Mag sein, dass das an 7-Zip lag.
Allerdings hatte Charlie auch gesagt, dass das Re-Zippen sehr "tricky" sei. Vielleicht hätte ich vorher noch etwas anderes in der .xml Datei machen oder ändern müssen. War mir dann aber auch egal, weil Charlie eine Funktion bei SimSchedule eingebaut und die ich bis dahin noch nicht ausprobiert hatte, durch die auch diese Änderung im Sammelverfahren durchgeführt werden konnte.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gleissperre

7Zip ist sehr leistungsfähig. Es kann gut sein, dass das ein Problem ist. Wenn du sagst, dass die Datei wesentlich kleiner war, klingt das so, als wäre das das Problem gewesen. Ich würde versuchen, nur mit den Zip-Funktionen des Windows Explorers zu arbeiten, da ich bei dem mir relativ sicher bin, dass er nur die deflate-Kompression anwendet. Ich probiere das mal aus und melde mich dann wieder.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gleissperre

So, habe es mal probiert (KHEZ) und das rezippen scheint zu funktionieren. Weder Fehlermeldungn noch erkennbare Probleme im Fahrplan. Allerdings hat die Größe von 350kB trotsdem auf 310kB abgenommen!? Naja, egal, man kann jedenfalls nun auch Fahrpläne ohne Access und ohne sonnstige Tools nur mit Windows-Bordmitteln bearbeiten. Ich musste noch nicht mal die Dateiendung auf .timetable zurück-Ändern...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Helmut
vor 44 Minuten schrieb Gleissperre:

Ich musste noch nicht mal die Dateiendung auf .timetable zurück-Ändern...

Vielleicht nicht zum Einlesen in die Sim. Das musst du aber tun, wenn du die gezippte Datei mit SimSchedule öffnen möchtest, sonst erkennt das Programm das nicht als gültiges Format. Jedenfalls war das bei mir so mit 7-Zip.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×