Jump to content

Sperrung Bahnsteig 1; Gleis 1 und 2


Nopileos
 Share

Recommended Posts

Moin,

 

demnächst wird in Kirchhain in real der Bahnsteig 1 saniert. Dadurch sind die Gleise 1 und 2 gesperrt.

https://www.op-marburg.de/Landkreis/Ostkreis/Neuer-Aussenbahnsteig-am-Bahnhof-Kirchhain

 

Das lässt sich auch wunderbar mit unserer Simulation nachstellen. Und man wird schnell merken: Ein Personengleis KS<->FM ist echt eng. Auch die entstehenden Kreuzungen, da alle durchgehenden Züge durch 3/4 fahren müssen, lässt einen echt kämpfen.

 

Versucht es mal.

 

Viele Grüße

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Hallo Stefan,

 

wenn es so wie du vorschlägst macht, dann wird das aber mit dem Rangieren sehr schwierig. Auch Zwischenhalte von Gz auf Gleis 3 oder 4 müsste man dann dan ggf. ausfallen lassen. Das wird wohl sehr sportlich.

Bist du dir denn sicher, dass Gleis 1 und 2 gleichzeitig gesperrt werden? Im Hamburger Hbf wurden auch alle Bahnsteige komplett saniert. Allerdings immer nur eine Hälfte nach der anderen. So musste immer nur ein Gleis gesperrt werden. Könnte mir vorstellen, dass man das in Kirchhain auch so macht. Oder man leitet Güterzüge großräumig um, z.B. über Fulda oder die rechte Rheinstrecke.

Link to comment
Share on other sites

Moin,

 

genau weiß ich es nicht, aber aufgrund der geplanten Umbaumaßnahmen gehe ich davon aus, dass der Bahnsteig komplett dicht gemacht werden muss. Außerdem ist ja der Verkehr auf der Main-Weser-Bahn inzwischen seeeehr übersichtlich geworden. Wenn es da los geht werde ich mal nachfragen.

 

Zu meiner Zeit gab es bei solchen Aktionen wenig Umleitungen. Selbst bei den Komplettsanierungen der Streckengleise wurde kaum etwas umgeleitet. Und das dauerte, bis die Strecke Cölbe-Kirchhain komplett aufgenommen und neu verlegt wurde. Gearbeitet wurde auch 24h ununterbrochen und komplett dann gleich weiter zb Kirchhain-Stadtallendorf. Da brach dann aber auch real das Chaos aus, inklusive Rückstauungen bis Treysa und Marburg.

 

Ja, klar, die Rangiertätigkeiten wurden größtenteils eingestellt, da die Gleise als Stauraum und Warteplätze genutzt werden mussten. Schotterzüge zb fielen in der Zeit aus. Das war dann auch die Zeit, wo die Fahrdienstleiter stinksauer waren, dass Gleis 4 Richtung Marburg aus Platzgründen nur ein niedriges Sperrsignal hatte und aus Kostengründen keine Signalbrücke für Gleis 4 bekommen hatte.

 

Da war dann richtig Schmackes in der Bude und tagsüber durfte ich als Piefke dann auch nicht auf das Stellwerk. Der Fahrdienstleiter war, damals jedenfalls, dann auch nicht alleine. Er hatte einen Zugmelder dabei und, als zusätzliche Sicherheit, eine Aufsichtsperson vom Bautrupp, der über Funk den jeweiligen Baustellenbereich informierte und befehligte.

 

Gruß

Stefan

 

Edit: Nee, das geht nur mit Vollsperrung:

Im zweiten Bauabschnitt ab Dezember 2022 heben Spezialkräfte auch den Mittelbahnsteig an den Gleisen 1 und 2 auf 55 Zentimeter an. Für mehr Komfort bekommt er außerdem eine neue Treppenanlage und ein neues Dach. Darüber hinaus können Fahrgäste und Besucher:innen von der Neugestaltung der bestehenden Personenunterführung profitieren. Beide Bahnsteige sind künftig barrierefrei erreichbar. Dazu baut die DB neue Aufzüge. Die Arbeiten sind voraussichtlich im April 2023 abgeschlossen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

eine Vollsperrung Gleis 1 und 2 ist in Kirchhain mit dem Fpl der 1970er Jahre kaum machbar. Gz-Überholungen und Rangieren kannst du ziemlich vergessen. Ich habe das vorhin mal spaßeshalber für eine gute Stunde probiert. Hui, das dauert aber nicht lange bis das Chaos eintritt. Und ja, die Ausfahrt aus Gl. 4 nach Marburg fehlt in dieser Lage bitterlich. Da kann ich mir Stefans Ausführungen nur allzu lebhaft vorstellen ... Und das Ganze nun für gut 1 1/4 Jahre. Puuuh!

 

Es st mehr als nur beeindruckend, was die Fdl damals geleistet haben während der Streckenerneuerung. Und bei vergleichbaren Sperrungen, den unzähligen Störungen, Verspätungen, "Abweichungen vom Regelbetrieb" etc., die es ja immer mal wieder gibt, auch heute noch leisten. Fazit: RESPEKT euch allen da draussen, die ihr die Räder am Rollen haltet!!

 

Grüße,

Christian

Link to comment
Share on other sites

Ich denke mal, dass 1 und 2 nicht die ganze Zeit beide gesperrt sind. Allerdings beim Anheben des Bahnsteigs bestimmt. Und das geht sicher nicht mal eben in einem Monat.

 

Vergiss das Rangieren und die Überholungen. Rangierfahrten kannst du ja löschen, auch die Zubringer-Güterzüge. Abstellungen oder längere Aufenthalte in Gleis 4 und 5 gehen in der Zeit gar nicht. Bei der Aktion geht es nur noch darum, halbwegs flüssig die Züge durch Gleis 3 eventuell nur Richtung Stadtallendorf und Gleis 4 nur Richtung Marburg sowie Gleis 5 die haltenden Personenzüge beidseitig durch den Flaschenhals zu bekommen.

 

Wie schon geschrieben: Das war auch für die Profis selbst mit Unterstützung der Zugüberwachung (ZÜ) damals eine Mamutaufgabe. Wobei die Sperrung eines der Streckengleise Cölbe<->Kirchhain natürlich noch extremer war als jetzt die Sperrung im Bahnhofbsereich. Das dauerte ja ewig, bis die Gleisfreimeldung kam.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.